Einzel- oder Gruppenbüro? Oder eine Mischung aus beidem? Meist sind die Räume vorgegeben, für die Einrichtungen geplant werden. Aber manchmal gibt es auch die Möglichkeit, von Grund auf neu zu planen oder auch einfach „nur“ eine Wand zu versetzen. Als kleine Entscheidungshilfe haben wir für Sie ein paar Informationen zu den wichtigsten Büroformen und ihrer Nutzung zusammengestellt. 

Zellenbüro

Unter diesem Begriff werden Einzelbüros, Zweipersonen­büros und kleinere Mehrpersonenbüros mit bis zu sechs Arbeitsplätzen zusammengefasst.
Einzelbüros sind für konzentriertes Arbeiten und für Tätigkeiten vorteilhaft, die ein hohes Maß an Vertraulichkeit erfordern. In Zeiten von Corona können sie das Gesund­heitsmanagement vereinfachen.
Mehrpersonenbüros eignen sich besonders, wenn eine enge Zusammenarbeit in einem fest definierten Team angestrebt wird. 

Zellenbüro
Büroetage mit Einzel- und kleinen Mehrpersonenbüros

Gruppenbüros

Von einem Gruppenbüro spricht man bei Räumen mit bis zu 25 Arbeitsplätzen. Meist werden die einzelnen Arbeitsplätze in der Nähe der Fenster aufgestellt. Ähnlich wie die kleineren Mehrpersonenbüros eignen sich Gruppenbüros für Teams, die eng zusammenarbeiten. Für konzentrierte Einzelarbeit sind sie dagegen eher ungeeignet. 

Gruppenbüro und Projektraum
Büroetage mit Gruppenbüro, Einzelbüro und einem Projekt- oder Teamarbeitsraum (einfaches Multispace-Konzept)

Großraumbüro

Von Großraumbüros spricht man von Räumen mit einer Grundfläche von 400 m2 oder mehr. Ihre Vorteile zeigen sich vor allem bei häufig wechselnden Teamzusammenstellungen. Damit in Großraumbüros in Ruhe gearbeitet werden kann, müssen die einzelnen Arbeitsgruppen und Funktionsbereiche durch Stellwände oder feste Einbauten voneinander abgetrennt werden. Generell sollte in großen Büroeinheiten immer auf Ausstattung geachtet werden, die für eine gute Akustik sorgt.

Großraumbüro
Großraumbüro für 92 Beschäftigte

Lesen Sie auch

Die nachfolgend beschriebenen Einrichtungskonzepte basieren auf der Kombination mehrerer Raumformen. Daher sind sie immer dann ideal, wenn unterschiedliche Arbeitsformen eng miteinander verbunden werden sollen. 

Open Space

Offene Bürolandschaften sind durch einen großen Raum geprägt, in dem sowohl Arbeitsplätze für Einzelarbeit als auch unterschiedliche Kommunikationszonen untergebracht werden. Kleinere Räume, die ausschließlich für konzentrierte Einzelarbeit oder Besprechungen genutzt werden, können davon abgetrennt werden. Durch die räumliche Nähe unterschiedlicher Funktionsbereiche ermöglichen Open Spaces einen schnellen Wechsel zwischen Einzelarbeit und Zusammenarbeit im Team.

Open Space
Open Space-Büro mit integrierten kleinen Bürozellen und Besprechungsinseln

Multi-Space

Sie funktionieren ganz ähnlich wie Open Spaces, allerdings werden die unterschiedlichen Funktionsbereiche stärker voneinander abgetrennt als in den offenen Bürolandschaften. So entsteht eine Mischung aus kleinen Zellenbüros, Gruppenbüros, Besprechungsräumen und offenen Kommunikationszonen. Auch spezielle Räume für Workshops oder Räumlichkeiten für Kreativ-Meetings sind häufig Teil des Gesamtkonzepts. Im Vergleich zu den Open Spaces bietet der Multi-Space meist bessere Bedingungen für konzentriertes Arbeiten und je nach Flächengröße und Mixtur eine größere Variabilität bei den Kommunikationsbereichen. 

Lesen Sie auch

Die richtige Entscheidung

Welche Büroformen und welche Einrichtungskonzepte am besten zu Ihrem Unternehmen passen, finden Sie am besten heraus, wenn Sie zunächst erfassen, welchen Tätigkeiten Ihre Mitarbeiter und Kollegen nachgehen. Wer arbeitet mehr im Team, wer hauptsächlich allein? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen den Kollegen aus? Findet sie vorwiegend per Mail statt, wird dafür eher Teamsoftware genutzt oder werden Räume für die kreative Ideenfindung gebraucht? Arbeiten Ihre Mitarbeiter über längere Zeit in Teams zusammen oder finden sie sich für einzelne Projekte immer wieder neu? Auf Basis der Antworten auf diese Fragen werden Sie sehr schnell herausfinden, welche Raumformen oder welches Bürokonzept gut zu Ihrem Unternehmen passt. Unterstützung dafür gibt es bei unseren Einrichtungspartnern

Hinweis: Das Titelbild wurde bei der kununu GmbH in Wien aufgenommen.

Für Sie ausgewählt: Beiträge der IBA-Mitglieder

Alle anzeigen